1e9 Community: Wie der neue GovTech Campus die Digitalisierung des deutschen Staates voranbringen soll

Caroline Krohn von der Arbeitsgemeinschaft Nachhaltige Digitalisierung (AGND) wurden für den Artikel Wie der neue GovTech Campus die Digitalisierung des deutschen Staates voranbringen soll der 1e9 Community interviewt.

Wie der neue GovTech Campus die Digitalisierung des deutschen Staates voranbringen soll

Deutschland – das Land der Dichter und Denker, des Fortschritts und der Innovation? Wenn es um die Digitalisierung geht, scheint das Land ins Hintertreffen zu geraten. Während andere Länder in der digitalen Welt immer schneller voranschreiten, arbeitet die deutsche Verwaltung mit Faxgeräten und Papierformularen. Der neue GovTech Campus in Berlin soll die Digitalisierung der Behörden voranbringen, damit Bürger:innen alle Dienstleistungen des Staates auch digital beantragen und nutzen können. Wir haben mit dem GovTech Campus und der Arbeitsgemeinschaft Nachhaltige Digitalisierung AGND gesprochen, um mehr darüber zu erfahren, wie das klappen soll.

 

Den vollständigen Artikel findet Ihr bei 1e9 Community hier:

https://1e9.community/t/wie-der-neue-govtech-campus-die-digitalisierung-des-deutschen-staates-voranbringen-soll/

Deutschlandfunk Kultur Zeitfragen: Palantir-Software „Gotham“ – Unbescholten im Visier der Polizei

Caroline Krohn von der AGND hat im Interview mit Deutschlandfunk Kultur Zeitfragen darüber gesprochen, wie Unbescholten durch die Palantir-Software „Gotham“ im Visier der Polizei landen.

Palantir-Software „Gotham“ – Unbescholten im Visier der Polizei
Die US-Software „Gotham“ soll der Polizei bei der Verbrechens-Aufklärung helfen. Das Programm ist bereits in einigen Bundesländern im Einsatz. Laut Bundesverfassungsgericht ist das grundgesetzwidrig – denn auch Unschuldige geraten ins Visier.

Den vollständigen DLF Beitrag findet Ihr hier: https://www.deutschlandfunkkultur.de/palantir-umstrittene-analyse-software-bei-der-polizei-dlf-kultur-89895a93-100.html

FIfF-Kommunikation: Nachhaltige Digitalisierung – Zur Komplexität nachhaltiger Vergabe- und Förderpraxis für die digitale Transformation

Manuel Atug und Caroline Krohn von der Arbeitsgemeinschaft Nachhaltige Digitalisierung (AGND) haben in der FIfF-Kommunikation 3/2022 „Digitalisierung in Staat, Politik und Verwaltung“ vom FIfF e.V. einen Artikel zum Thema „FIfF-Komunikation: Nachhaltige Digitalisierung – Zur Komplexität nachhaltiger Vergabe- und Förderpraxis für die digitale Transformation“  veröffentlicht.

Nachhaltige Digitalisierung – Zur Komplexität nachhaltiger Vergabe- und Förderpraxis für die digitale Transformation

Deutschland hinkt in der Digitalisierung hinterher und glänzt nicht als Vorbild: Überall scheitern Digitalisierungsprojekte. Interessant
daran ist: Staatliche Projekte scheitern auch unter Mitwirkung von Wirtschaftsunternehmen und wissenschaftlichen Einrichtungen.
Haben wir es hier in der Zusammenarbeit von staatlichen, semistaatlichen oder privaten Stellen mit einem strukturellen Problem zu
tun? Was müsste passieren, um nachhaltigere Digitalisierungserfolge zu erzielen?

 

Den vollständigen Artikel könnt ihr hier lesen:FIfF 2022 Atug, Krohn - Nachhaltige Digitalisierung Deckblatt

2022 – Atug, Krohn – Nachhaltige Digitalisierung – Zur Komplexität nachhaltiger Vergabe- und Förderpraxis für die digitale Transformation

 

Den vollständigen Artikel findet Ihr beim FIfF e.V. hier:

https://www.fiff.de/publikationen/fiff-kommunikation/fk-2022/fk-2022-3.html

2023#1: Gestaltend statt getrieben – Wie Audits und Überregulierung obsolet werden könnten – eine Einführung in nachhaltige Digitalisierung

Manuel Atug und Caroline Krohn von der Arbeitsgruppe Nachhaltige Digitalisierung (AGND) haben in der Fachzeitschrift <kes> 2023#1 einen Artikel zum Thema „Gestaltend statt getrieben – Wie Audits und Überregulierung obsolet werden könnten – eine Einführung in nachhaltige Digitalisierung“  veröffentlicht.

Gestaltend statt getrieben – Wie Audits und Überregulierung obsolet werden könnten – eine Einführung in nachhaltige Digitalisierung

Dass eine IT-Sicherheitsorganisation im ständigen Krisenmodus agiert ist wohl eher die Regel als die Ausnahme. Kurzfristige Geschäftsinteressen und Anforderungen der Regulierung machen es den Expert:inn:en auch nicht gerade leichter. All das ist kaum als nachhaltig zu bezeichnen – dabei könnte aber gerade eine Nachhaltigkeit sowohl den allgemeinen Stresslevel senken als auch den Regulierern die Luft aus den Segeln nehmen, meinen unsere Autor:inn:en – und das käme letztlich allen zugute.

 

Den vollständigen Artikel findet Ihr in der <kes> 2023#1 hier:

https://www.kes.info/archiv/heft-archiv/jahrgang-2023/ausgabe-20231/

Tagesspiegel Background Smart City & Verwaltung: Wie der Govtech Campus durchstarten will

Der Tagesspiegel Background Smart City & Verwaltung berichtete darüber, wie der GovTech Campus durchstarten will und stellte dazu die Arbeitsgemeinschaft Nachhaltige Digitalisierung (AGND) an.

Was ist geplant?

Doch nicht nur die Homepage wird bald aktiv mit Inhalten befüllt werden. Im kommenden Jahr sollen auch viele Projekte und Initiativen Fahrt aufnehmen. Einige werden heute Abend vorgestellt. Darunter ist etwa ein Audit-Verfahren für Digitalisierungsvorhaben im öffentlichen Sektor, das von Manuel Atug und Caroline Krohn von der Arbeitsgruppe Nachhaltige Digitalisierung (AGND) ausgearbeitet werden wird. Es soll die „ganzen Glitzer-KI-Blockchain-Projekte“, die der Verwaltung oft nichts bringen, messbar machen, so Atug zu Tagesspiegel Background. „Die Idee ist, ein Schema zu entwickeln, mit dem man auswerten kann, ob Technologieschulden aufgebaut werden und ob das jeweilige Digitalprojekt wirklich nachhaltig ist.“

Den vollständigen Artikel findet Ihr hier:

https://background.tagesspiegel.de/smart-city/wie-der-govtech-campus-durchstarten-will